• 35mm F1.2 DG DN Art (6)
  • 35mm F1.2 DG DN Art (7)

SIGMA 35mm F1,2 DG DN | Art Sony

ab 149,00 

Lieferzeit: Lieferzeit 2 - 3 Werktage

Eröffnet neue Dimensionen

Unsere erste F1,2 Festbrennweite liefert maximale Leistung an spiegellosen Kameras

Das „Streben nach höchster Bildqualität“ erreicht mit dem F1,2 Objektiv der Art-Produktlinie für spiegellose Kameras die nächste Stufe.

  • Neu entwickelte Reihe leistungsstarker Objektive für spiegellose Vollformatkameras
  • SIGMAs erstes Festbrennweiten-Objektiv mit Lichtstärke F1,2
  • Beste Bedienbarkeit in verschiedensten Aufnahmesituationen, sowohl für Foto als auch Video
  • Umfangreicher Funktionsumfang schafft Vertrauen auch unter schwierigen Bedingungen

Erstes Weitwinkel-AF-Objektiv mit einer maximalen Blendenöffnung von F1,2 für das Sony E-Mount- und L-Mount-Vollformat-System. Dieses Objektiv ermöglicht Kunstwerke mit erstaunlicher Auflösung und großem Bokeh, wie beispielsweise Porträts mit geringer Schärfentiefe. Es bringt das Entwicklungskonzept der Art-Produktlinie – „Streben nach höchster Bildqualität“ – auf die nächste Stufe. Durch das Ausschöpfen der kamerainternen optischen Korrekturfunktion werden schwer nachbearbeitbare Abbildungsfehler dank des optischen Designs vollständig korrigiert und damit die Auflösung verbessert.

Die Art-Produktlinie in der Ära der spiegellosen Kameras strebt mit einer Brennweite von 35mm höchste Leistung an und erreicht zudem eine maximale Blendenöffnung von F1,2. Drei SLD-Glaselemente und drei asphärische Linsen inklusive einer doppelseitigen asphärischen Linse sind in einer Linsenkonstruktion von 17 Elementen in 12 Gruppen optimal angeordnet. Neben seinem optischen Design, das sich die Eigenschaft des kurzen Auflagenmaßes zunutze macht, setzt es die kamerainterne Korrekturfunktion effektiv ein, um Verzeichnung und Vignettierung zu korrigieren. Verschiedene Abbildungsfehler, die durch Nachbearbeitung nur schwer zu korrigieren sind – beispielsweise sagittale Koma – werden durch die Zusammenstellung der von SIGMA entwickelten optischen Design-Technologien vollständig korrigiert und erreichen eine überwältigende Auflösung von über 50 Millionen Pixeln.

Bei einem F1,2-Objektiv mit großem Durchmesser wird ein komfortables Autofokus-Fotografieren durch den großen Hyper-Sonic-Motor (HSM) erzielt, der die gewünschte und zum Steuern der Fokuslinsengruppe erforderliche Drehkraft erreicht. Bei manueller Fotografie reagiert der vom Focus-by-Wire-System angetriebene Fokusring mit der optimierten Drehkrafteinstellung auf Feinjustierungen des Fotografen. Zudem ist der Blendenring mit einer Anti-Klick-Funktion ausgestattet, die das Einrasten ausschaltet und einen übergangslosen Betrieb ermöglicht, der besonders bei Videoaufnahmen nützlich ist.

 

Der Blendenring ① ist außerdem mit einer De-Click-Funktion ausgestattet, mit der Klicks mit dem ON / OFF-Schalter ③ eingestellt werden können. Dies ermöglicht eine nahtlose Einstellung der Blende, die besonders während Videoaufnahmen nützlich sind. Darüber hinaus erweitert die AFL-Taste ②, die mit verschiedenen Funktionen belegt werden kann, den Arbeitsbereich des Objektivs.

Darüber hinaus verfügt das Objektiv über einen staub- und spritzwassergeschützten Aufbau sowie eine wasser- und ölabweisende Beschichtung auf der Frontlinse, die das Fotografieren in verschiedenen Umgebungen zusätzlich unterstützt.

Spritzwasserschutz 35mm F1,2 DG DN | Art

Weitere Eigenschaften

  • Jederzeit-MF-Modus
  • Gegenlichtblende mit Verriegelung
  • Anschluss-Wechsel-Service möglich
  • Reflexe und Geisterbilder minimierendes Design
  • Endkontrolle mit SIGMAs eigenem MTF-Messsystem: A1
  • Runde Blendenöffnung, gebildet aus 11 Lamellen
  • Hochpräzises und robustes Messing-Bajonett
  • Handwerkliche Qualität “Made in Japan”

Technische Details

Produktbezeichnung 35mm F1,2 DG DN | Art
Produktlinie A – Art
Verwendungszweck Natur / Landschaft, Tiere, Menschen / Portrait, Available Light, Architektur / Innenaufnahmen
Objektiveigenschaften DG, DN, ASP, IF
Kameraanschluss L-Mount, Sony E-Mount
Brennweite (mm) 35 mm
Lichtstärke (F) 1,2
Bildwinkel (diagonal) max. 63,4°
Optischer Aufbau (Linsen/Gruppen) 17 Elemente in 12 Gruppen
Anzahl Blendenlamellen 11
Kleinste Blende (F) 16
Naheinstellgrenze (cm) 30 cm
Größter Abbildungsmaßstab 1:5,1
Filterdurchmesser (mm) 82 mm
Abmessungen – AD x Länge (mm) 87,8 mm × 136,2 mm
Gewicht (g) 1090 g
Mitgeliefertes Zubehör Gegenlichtblende, Frontdeckel, Rückdeckel
Unverbindliche Preisempfehlung (UVP) 1529,- Euro

 

Objektiveigenschaften

DG

DG Objektive – SIGMAs DG-Objektive sind für den anspruchsvollen Einsatz an Digitalkameras mit Sensoren bis zum Format 24x36mm (umgangssprachlich Vollformat genannt) konzipiert. Durch den Einsatz modernster Vergütungsverfahren werden Geisterbilder durch Reflexionen an der Sensoroberfläche erfolgreich eliminiert und zugleich eine ausgewogene Farbbalance und überragende optische Leistung erreicht.
Da diese Objektive auch das analoge Filmformat 24x36mm ausleuchten, ist ihr Einsatz auch an einigen geeigneten Analogkameras möglich, was wir Sie allerdings bitten, im Einzelfall bei uns zu erfragen.

DN

DN Objektive – Hochleistungs-Objektive, die ausschließlich für spiegellose Wechselobjektiv-Kameras entwickelt wurden. Die neueste Technologie in der Objektiventwicklung gewährleistet eine hohe optische Leistung, eine kompakte Bauweise und leisen Autofokus. Die hervorragende Telezentrie garantiert scharfe und hochauflösende Bildqualität über die gesamte Bildebene.

ASP.

ASP – Normalerweise werden randnahe Strahlen beim Passieren einer Linse stärker zur Mitte hin gebrochen, als achsennahe Lichtstrahlen. Daher können Bilder, die mit einem unkorrigierten System aufgenommen werden, zum Rand hin unscharf werden. Die asphärische Korrektur eines optischen Systems behebt nun zahlreiche Abbildungsfehler auf einmal. Die Schärfe wird über das gesamte Bildfeld erreicht, die Verzeichnung wird auf ein Minimum reduziert und das Objektiv kann aufgrund unserer fortschrittlichen Korrekturmethoden kleiner und leichter hergestellt werden. Nahezu alle unsere Objektive sind mit mindestens einem asphärischen Linsenelement ausgestattet.

IF

Innenfokussierung (IF) – Bei innenfokussierten Objektiven werden zwecks Scharfstellung nur eine oder mehrere Linsengruppen im Inneren des Objektivs bewegt. Dadurch ergeben sich wie bei Rear-Fokus-Objektiven vielerlei Vorteile: Die Innenfokussierung sorgt für ein schnelleres und leiseres Fokussieren. Bei IF-Objektiven bleibt die Baulänge des Objektivs während der Scharfstellung konstant und die Frontlinse rotiert nicht, was Ihnen den bequemen Einsatz von Polfiltern und einer tulpenförmigen Gegenlichtblende erlaubt. Da die Baulänge des Objektivs während der Scharfstellung konstant bleibt, findet bei diesem System keine merkliche Gewichtsverlagerung beim Scharfstellen statt. Dadurch ist das Objektiv zu jedem Zeitpunkt gut ausbalanciert.