• csm_Produktabbildung_mitGegenlichtblende_ausgefahren_LMount_28-70mm_F28_DG_DN_Contemporary_af6a67c2e0
  • csm_Produktabbildung_LMount_28-70mm_F28_DG_DN_Contemporary_88a3c94146
  • csm_Produktabbildung_schraeg_LMount_28-70mm_F28_DG_DN_Art_01_230a52772c
  • csm_Produktabbildung_mitGegenlichtblende_EMount_28-70mm_F28_DG_DN_Contemporary_a82453799a

SIGMA 28-70mm F2,8 DG DN | Contemporary E-Mount

ab 73,00 

Lieferzeit: Lieferzeit 2 - 3 Werktage

Elegant und einfach in der Handhabung

Das neue Standard-Zoom-Objektiv für spiegellose Kameras.

Das SIGMA 28-70mm F2,8 DG DN | Contemporary definiert das Standard-Zoom-Objektiv für spiegellose Kameras neu: Es verbindet eine herausragende optische Leistung und eine durchgehende Blende von F2,8 mit einem leichten und kompakten Gehäuse.

Designtechnisch basiert das 28-70mm F2,8 DG DN | Contemporary auf dem 24-70mm F2,8 DG DN | Art, jedoch mit einem Brennweitenbereich ab 28mm. So wird das Objektivgehäuse deutlich kleiner und leichter, bei der gleichen hervorragenden optischen Leistung.

Durch den etwas geringeren Weitwinkelbereich des 28-70mm F2,8 DG DN | Contemporary im Vergleich zum 24-70mm F2,8 DG DN | Art konnte die Größe des 28-70mm-Gehäuses deutlich reduziert werden. Das Konzept der Contemporary- Produktlinie bringt Leistung und Handlichkeit in Einklang.

Das Objektiv verfügt über ein einzelnes, leichtes Fokussierelement, sodass die AF-Einheit ebenfalls klein gehalten werden kann. Zusammen mit einem leisen und schnellen Schrittmotor sorgt dies für eine reaktionsschnelle und nahezu geräuschlose Autofokusleistung.

Die Gene der Art-Produktlinie

Das 28-70mm F2,8 DG DN | Contemporary folgt dem Kernkonzept der Contemporary-Produktlinie:

Es wurde so entwickelt, dass es das richtige Verhältnis von Leistung und Handlichkeit bietet. In einem Gehäuse, das leicht genug für den täglichen Einsatz ist, liefert dieses lichtstarke Standard-Zoom-Objektiv somit eine herausragende Bildqualität, die es mit den Objektiven der Art-Produktlinie aufnehmen kann. Das optische Design des SIGMA 28-70mm F2,8 DG DN | Contemporary basiert auf dem 24-70mm F2,8 DG DN | Art, das für seine hervorragende optische Leistung über den gesamten Brennweitenbereich bekannt ist.

Hervorragende Verarbeitungsqualität

Obwohl es nach gängiger Meinung bei Kunststoffteilen schwieriger ist als bei Metallteilen, die Verarbeitungsgenauigkeit zu gewährleisten, wurden beim 28-70mm F2,8 DG DN | Contemporary keinerlei Kompromisse bei der Verarbeitungsqualität gemacht. Ein Grund dafür ist die Verwendung des speziellen Polycarbonats TSC (Thermally Stable Composite), das eine vergleichbare thermische Schrumpfung wie Aluminium aufweist. Dies verringert die Unterschiede in der thermischen Schrumpfung von metallischen und nichtmetallischen Bauteilen, was eine gleichbleibende Leistung auch bei extremen Temperaturschwankungen gewährleistet. Durch den Einsatz von Polycarbonaten bei der Konstruktion von Zoom- und Fokusringen können sie in der Praxis weniger erstklassig wirken. Werden diese Teile jedoch sorgfältig auf Präzision verarbeitet und in der Bewegung entsprechend durch Schmiermittel eingestellt, bieten die Ringe eine präzise Mechanik mit einem außergewöhnlich hochwertigen Arbeitsgefühl.

Höchste optische Leistung

Das 28-70mm F2,8 DG DN | Contemporary bedient sich modernster Technologie und verfügt über ein modernes optisches Design, das drei asphärische, zwei FLD- und zwei SLD-Elemente umfasst.

Trotz der insgesamt geringeren Anzahl an Elementen als beim 24-70mm F2,8 DG DN | Art ergibt sich durch die Konstruktion dennoch eine umfangreiche Korrektur der Farblängsfehler und sagitalen Koma, die sich mittels Kamera nicht korrigieren lassen. So können Nutzer Bilder erstellen, die von der Mitte bis zum Rand der Aufnahme durchgehend scharf sind. Neben dem Anti-Ghosting-Design sorgen die Super-Multi-Layer- und Nano-Porous-Vergütungen für gut kontrollierte Streulichtbildung und damit für kontrastreiche Ergebnisse auch bei Gegenlicht. Die Frontlinse des Objektivs verfügt über eine wasser- und ölabweisende Beschichtung.

Der alltägliche Begleiter

Das SIGMA 28-70mm F2,8 DG DN | Contemporary bietet Fotografen mit einer spiegellosen Kamera, die ein lichtstarkes Standard-Zoom-Objektiv benötigen, ein neues und verbessertes fotografisches Erlebnis. Sein hochwertiger, intuitiver Aufbau macht den Einsatz des Objektivs ebenso aufregend wie die unglaublichen Bilder, die es hervorbringen kann – und inspiriert auf diese Weise dazu, sein kreatives Potenzial auszuschöpfen.

Hochwertige Vergütung

Ein ideales Objektiv lenkt das einfallende Licht durch alle Linsen hindurch bis auf den Sensor.

Wird dagegen ein Teil des Lichts von einzelnen Linsen reflektiert, sinkt nicht nur die Lichtausbeute; die Reflexionen innerhalb des Objektivs erzeugen Geisterbilder und Blendenflecken oder sie reduzieren den Kontrast. Bei Gegenlichtaufnahmen wären solche Effekte besonders auffällig.

Um das zu verhindern, kommt bei unserem 28-70mm F2,8 DG DN | Contemporary eine Super-Multi-Layer-Vergütung (SML) und eine Nano-Porous-Vergütung, die Streulicht und Geisterbilder reduzieren, zum Einsatz. Das Ergebnis sind klare, scharfe und kontrastreiche Bilder ohne störende Lensflares.

Für Vollformat-Kameras

Das 28-70mm F2,8 DG DN | Contemporary ist mit spiegellosen Vollformat-Kameras mit L-Mount oder Sony E-Mount kompatibel.

Zur schnellen Fokussierung dient ein Schrittmotor. Auch der in neueren spiegellosen Kameras verwendete Autofokus mit automatischer Augenerkennung wird unterstützt; damit wird die präzise Fokussierung von beispielsweise Porträts zum Kinderspiel.

Technische Details


Produktbezeichnung 28-70mm F2,8 DG DN | Contemporary
Produktlinie C – Contemporary
Verwendungszweck Reisen, Natur / Landschaft, Sport & Action, Tiere, Menschen / Portrait
Objektiveigenschaften DG, DN, IF, ASP
Kameraanschluss Sony E-Mount, L-Mount
Brennweite (mm) 28-70 mm
Lichtstärke (F) 2,8
Bildwinkel (diagonal) max. 75,4°-34,3°
Optischer Aufbau (Linsen/Gruppen) 16 Elemente in 12 Gruppen
Anzahl Blendenlamellen 9
Kleinste Blende (F) 22
Naheinstellgrenze (cm) 19-38 cm
Größter Abbildungsmaßstab 1:3,3 – 1:4.6
Filterdurchmesser (mm) 67 mm
Abmessungen – AD x Länge (mm) Sony E-Mount: 72,2 mm x 103,5 mm; L-Mount: 72,2 mm × 101,5 mm
Gewicht (g) Sony E-Mount: 470 g; L-Mount: 470 g
Mitgeliefertes Zubehör Frontdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende LH706-01
Optionales Zubehör SIGMA USB-Dock UD-11, SIGMA WR CERAMIC PROTECTOR 67mm, SIGMA WR PROTECTOR 67mm, SIGMA PROTECTOR 67mm, SIGMA WR UV FILTER 67mm, SIGMA WR CIRCULAR PL FILTER 67mm

 

Objektiveigenschaften


DG

DG Objektive – SIGMAs DG-Objektive sind für den anspruchsvollen Einsatz an Digitalkameras mit Sensoren bis zum Format 24x36mm (umgangssprachlich Vollformat genannt) konzipiert. Durch den Einsatz modernster Vergütungsverfahren werden Geisterbilder durch Reflexionen an der Sensoroberfläche erfolgreich eliminiert und zugleich eine ausgewogene Farbbalance und überragende optische Leistung erreicht.
Da diese Objektive auch das analoge Filmformat 24x36mm ausleuchten, ist ihr Einsatz auch an einigen geeigneten Analogkameras möglich, was wir Sie allerdings bitten, im Einzelfall bei uns zu erfragen.

DN

DN Objektive – Hochleistungs-Objektive, die ausschließlich für spiegellose Wechselobjektiv-Kameras entwickelt wurden. Die neueste Technologie in der Objektiventwicklung gewährleistet eine hohe optische Leistung, eine kompakte Bauweise und leisen Autofokus. Die hervorragende Telezentrie garantiert scharfe und hochauflösende Bildqualität über die gesamte Bildebene.

IF

Innenfokussierung (IF) – Bei innenfokussierten Objektiven werden zwecks Scharfstellung nur eine oder mehrere Linsengruppen im Inneren des Objektivs bewegt. Dadurch ergeben sich wie bei Rear-Fokus-Objektiven vielerlei Vorteile: Die Innenfokussierung sorgt für ein schnelleres und leiseres Fokussieren. Bei IF-Objektiven bleibt die Baulänge des Objektivs während der Scharfstellung konstant und die Frontlinse rotiert nicht, was Ihnen den bequemen Einsatz von Polfiltern und einer tulpenförmigen Gegenlichtblende erlaubt. Da die Baulänge des Objektivs während der Scharfstellung konstant bleibt, findet bei diesem System keine merkliche Gewichtsverlagerung beim Scharfstellen statt. Dadurch ist das Objektiv zu jedem Zeitpunkt gut ausbalanciert.

ASP.

ASP – Normalerweise werden randnahe Strahlen beim Passieren einer Linse stärker zur Mitte hin gebrochen, als achsennahe Lichtstrahlen. Daher können Bilder, die mit einem unkorrigierten System aufgenommen werden, zum Rand hin unscharf werden. Die asphärische Korrektur eines optischen Systems behebt nun zahlreiche Abbildungsfehler auf einmal. Die Schärfe wird über das gesamte Bildfeld erreicht, die Verzeichnung wird auf ein Minimum reduziert und das Objektiv kann aufgrund unserer fortschrittlichen Korrekturmethoden kleiner und leichter hergestellt werden. Nahezu alle unsere Objektive sind mit mindestens einem asphärischen Linsenelement ausgestattet.