• 24-35mm F2 DG_HSM_ART1 (3)
  • 24-35mm F2 DG_HSM_ART1 (4)

SIGMA 24-35mm F2 DG HSM | Art Canon

ab 79,00 

Lieferzeit: Lieferzeit 2 - 3 Werktage

Kategorien: ,

Das weltweit erste lichtstarke Weitwinkel-Zoom-Objektiv für Vollformat mit Blende F2 über den gesamten Brennweitenbereich.

Das 24-35mm F2 DG HSM | Art ist ein Zoom-Objektiv für 35mm-DSLRs mit Vollformat-Sensoren, das bei verschiedenen Bildwinkeln die hervorragende Qualität eines Festbrennweiten-Objektivs bietet.

Es ist ein lichtstarkes Weitwinkel-Zoom-Objektiv mit Blende F2 über den gesamten Brennweitenbereich. Dieses Objektiv deckt den Brennweitenbereich dreier Festbrennweiten-Objektive ab – 24mm, 28mm und 35mm – und das mit Lichtstärke F2 und hoher optischer Leistung. Es steht für flexible Funktionalität und hohen Komfort.

Das Objektiv eignet sich hervorragend für Portraits mit schönem Bokeh, für die Landschaftsfotografie mit großer Schärfentiefe und dank der Naheinstellgrenze von 28cm und dem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:4,4 bestens für Nahaufnahmen.

Fotografen haben mit dem 24-35mm F2 DG HSM | Art Zugriff auf die Bildwinkel dreier verschiedener Weitwinkel-Objektive – und das ohne Objektivwechsel. Während sich mit herkömmlichen Weitwinkel-Objektiven die Hintergrundgestaltung als schwierig erweisen kann, können Fotografen dank der großen Blende dieses Objektivs den Fokus exakt aufs Motiv legen und so beeindruckende Bildergebnisse erzielen.

Um ein solch lichtstarkes Zoom-Objektiv mit Blende F2 für Vollformat-Kameras zu realisieren, haben wir jedes einzelne Teil mit kompromissloser Sorgfalt und Qualität entwickelt. Dieses Objektiv beinhaltet asphärische Linsenelemente mit großem Durchmesser, die fortschrittliche Technologien in der Herstellung erfordern, ein FLD-Glas („F” Low Dispersion)* und sieben SLD-Glaselemente (Special Low Dispersion), von denen zwei asphärische Linsen sind. Die fortschrittliche Optik und die optimierte Leistungsverteilung minimiert sphärische Aberration, Farblängsfehler und Bildfeldwölbung, was zu einer hervorragenden optischen Leistung führt. Bereits bei Offenblende liefert dieses Objektiv eine atemberaubende Bildqualität.

Beinhaltet SIGMAs neueste Technologien

FLD-Glas ist das beste verfügbare Glas mit geringer Dispersion und extrem hoher Transmission. Dieses Glas hat eine Abbildungsleistung, die mit der von Fluoridglas gleichzusetzen ist, mit einem niedrigen Brechungsindex und – im Vergleich zu geläufigen Gläsern – mit geringer Dispersion. Es profitiert außerdem von seiner hohen anomalen Dispersion. Diese Eigenschaften sorgen für eine hervorragende Korrektur der verbleibenden chromatischen Aberration (sekundäres Spektrum), die durch gewöhnliches Glas nicht korrigiert werden kann, und garantieren damit sehr scharfe und kontrastreiche Bilder.

Bequeme Handhabung

Dank der Innenfokussierung rotiert die Frontlinse beim Scharfstellen nicht, was die Stabilität des Objektivs verbessert und den problemlosen Einsatz eines Zirkularpolfilters ermöglicht. Diese Eigenschaft ist auch für Videoaufnahmen sehr praktisch.

Aufgrund seiner Naheinstellgrenze von 28cm und dank des größtmöglichen Abbildungsmaßstabs von 1:4.4 eignet sich das Objektiv sehr gut für Nahaufnahmen.

Technische Details

Produktbezeichnung 24-35mm F2 DG HSM | Art
Produktlinie A – Art
Verwendungszweck Reisen, Natur / Landschaft, Sport & Action, Available Light, Architektur / Innenaufnahmen, Veranstaltungen
Objektiveigenschaften DG, ASP, HSM, IF
Kameraanschluss Canon EF-Mount
Brennweite (mm) 24-35 mm
Lichtstärke (F) 2
Bildwinkel (diagonal) max. 84,1 – 63,4
Optischer Aufbau (Linsen/Gruppen) 18 Linsen in 13 Gruppen
Anzahl Blendenlamellen 9
Kleinste Blende (F) 16
Naheinstellgrenze (cm) 28 cm
Größter Abbildungsmaßstab 1:4,4
Filterdurchmesser (mm) 82 mm
Abmessungen – AD x Länge (mm) ca. 87,6 x 122,7 mm
Gewicht (g) ca. 940 g
Mitgeliefertes Zubehör Köcher, Frontdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende LH876-03
Unverbindliche Preisempfehlung (UVP) 1149,- Euro

 

Objektiveigenschaften

DG

DG Objektive – SIGMAs DG-Objektive sind für den anspruchsvollen Einsatz an Digitalkameras mit Sensoren bis zum Format 24x36mm (umgangssprachlich Vollformat genannt) konzipiert. Durch den Einsatz modernster Vergütungsverfahren werden Geisterbilder durch Reflexionen an der Sensoroberfläche erfolgreich eliminiert und zugleich eine ausgewogene Farbbalance und überragende optische Leistung erreicht.
Da diese Objektive auch das analoge Filmformat 24x36mm ausleuchten, ist ihr Einsatz auch an einigen geeigneten Analogkameras möglich, was wir Sie allerdings bitten, im Einzelfall bei uns zu erfragen.

ASP.

ASP – Normalerweise werden randnahe Strahlen beim Passieren einer Linse stärker zur Mitte hin gebrochen, als achsennahe Lichtstrahlen. Daher können Bilder, die mit einem unkorrigierten System aufgenommen werden, zum Rand hin unscharf werden. Die asphärische Korrektur eines optischen Systems behebt nun zahlreiche Abbildungsfehler auf einmal. Die Schärfe wird über das gesamte Bildfeld erreicht, die Verzeichnung wird auf ein Minimum reduziert und das Objektiv kann aufgrund unserer fortschrittlichen Korrekturmethoden kleiner und leichter hergestellt werden. Nahezu alle unsere Objektive sind mit mindestens einem asphärischen Linsenelement ausgestattet.

HSM

HSM Ultraschallmotor (Hyper Sonic Motor) – Bei HSM-Objektiven kommt ein Motor zum Einsatz, der durch Ultraschallwellen angetrieben wird. Diese Technologie bietet Ihnen eine sehr schnelle, exakte und nahezu lautlose Art der automatischen Scharfstellung. Zwei verschiedene Typen des HSM-Ultraschallantriebs kommen in unseren Objektiven zum Einsatz. Zum einen der HSM-Ringmotor, welcher überwiegend in den hochwertigen EX Objektiven verbaut wird. Dieser HSM-Antrieb gestattet es Ihnen jederzeit manuell in den AF-Betrieb einzugreifen. Zum anderen kommt ein HSM-Mikromotor vornehmlich in kompakten Objektiven, den so genannten Allroundzoom-Objektiven, zum Einsatz. Hier ist ein manuelles Eingreifen in den AF-Betrieb nicht möglich.

IF

Innenfokussierung (IF) – Bei innenfokussierten Objektiven werden zwecks Scharfstellung nur eine oder mehrere Linsengruppen im Inneren des Objektivs bewegt. Dadurch ergeben sich wie bei Rear-Fokus-Objektiven vielerlei Vorteile: Die Innenfokussierung sorgt für ein schnelleres und leiseres Fokussieren. Bei IF-Objektiven bleibt die Baulänge des Objektivs während der Scharfstellung konstant und die Frontlinse rotiert nicht, was Ihnen den bequemen Einsatz von Polfiltern und einer tulpenförmigen Gegenlichtblende erlaubt. Da die Baulänge des Objektivs während der Scharfstellung konstant bleibt, findet bei diesem System keine merkliche Gewichtsverlagerung beim Scharfstellen statt. Dadurch ist das Objektiv zu jedem Zeitpunkt gut ausbalanciert.